Zum Hauptinhalt springen

Ärzte am Limit

Bürokratie-Stress, Sparwut und Burn-out: Immer mehr Ärzte sind überfordert. Das bringt auch die Patienten in Gefahr.

Beruf und Familie geht kaum: 70 Prozent der Hilfesuchenden beim Sorgentelefon sind Ärztinnen. Foto: Keystone
Beruf und Familie geht kaum: 70 Prozent der Hilfesuchenden beim Sorgentelefon sind Ärztinnen. Foto: Keystone

Mit der unfreiwilligen Versetzung an die kleine Privatklinik begann für die junge Assistenzärztin die Abwärtsspirale. Sie trug plötzlich sehr viel Verantwortung, hatte kaum mehr Kontakt zu Vorgesetzten, bei denen sie sich rückversichern konnte. Die Ärztin fürchtete sich immer mehr davor, «schwerwiegende medizinische Fehler zu machen», wie sie sagt. Ihre Verordnungen kontrollierte sie immer wieder aufs Neue. Als Folge wuchsen die Überstunden ins Unermessliche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.