ABO+

Wie wärs mit einem Pulli aus der Wolle von Bello?

LED-Halsband, Hundetrolleys, Dogdancing: Bei der Hundemesse in Winterthur dreht sich alles um des Menschen besten Freund.

Julchen und Co. beweisen, dass der Dackel sehr wohl erziehbar ist. Foto: Michele Limina

Julchen und Co. beweisen, dass der Dackel sehr wohl erziehbar ist. Foto: Michele Limina

Chris Winteler@sonntagszeitung

Ring frei für die Dackel! «Julchens Dackelshow muss man gesehen haben», sagt Markus Weisshaupt, der Organisator der Hundemesse «Hund 2020», die bis heute Sonntag Hündeler aus dem ganzen Land in die Eulachhallen in Winterthur zieht.

Die Gruppe «Dackelzauber», das sind fünf ältere Männer und Frauen mit ihren Hunden, angeführt von Julchen, dem wohl talentiertesten und mit 13 Jahren ältesten Dackel im Ring. Die Showtruppe will beweisen, dass auch Dackel einiges zu bieten haben. Der Dachshund, ursprünglich ein Jagd- und Arbeitshund, werde nämlich total unterschätzt und völlig zu Unrecht zum «Oma-Hund» degradiert, sagt Weisshaupt. Julchen und Co. zeigen allerlei Kunststücklein. Päng! Ein Schuss aus der Pistole, und Jimmy, «der potente Rüde», stellt sich tot.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt