Zum Hauptinhalt springen

Ammann Fünfter - Schlierenzauer führt

Simon Ammann (132 m) liegt nach dem ersten Durchgang des Neujahrsspringens auf Platz 5.

In Führung liegt vor dem Final in Garmisch-Partenkirchen der nach einer Magen-Darm-Verstimmung wiedererstarkte Gregor Schlierenzauer. Der Österreicher flog auf 136,5 Meter und hat 0,9 Punkte Vorsprung auf den Norweger Anders Jacobsen (136 m). Dahinter folgen die nächsten ÖSV-Adler, die mannschaftlich wieder überzeugten und fünf Springer unter die besten sieben brachten. Tournee-Titelverteidiger Wolfgang Loitzl (135,0 m) nimmt den zweiten Durchgang mit 1,7 Punkten Rückstand in Angriff, Oberstdorf-Sieger Andreas Kofler (136,0 m) folgt auf Rang vier mit 2,4 Punkten Rückstand.

Völlig missraten ist der Sprung von Andreas Küttel, der nach einer "Notlandung" den 1. Durchgang als Letzter beendete und damit ausschied. Thomas Morgenstern, bester der Qualifikation, liegt auf Platz sieben, der Oberstdorf-Zweite Janne Ahonen auf Platz zehn.

Skispringen. Vierschanzentournee in Oberstdorf. Nach dem ersten Durchgang: 1. Gregor Schlierenzauer (Ö) 137,7. 2. Anders Jacobsen (No) 136,8. 3. Wolfgang Loitzl (Ö) 136. 4. Andreas Kofler (Ö) 135,3. 5. Simon Ammann (Sz) 128,1. 6. Bjoern Einar Romoeren (No) 125,3. - Nicht für den 2. Durchgang qualifiziert: 50. Andreas Küttel (Sz) 83,1.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch