Zum Hauptinhalt springen

Barnetta ersetzt Shaqiri

Ottmar Hitzfeld hat für das kursweisende Spiel in der EM-Ausscheidung gegen das ebenfalls punktelose Wales drei Umstellungen vorgenommen.

Stammkeeper Diego Benaglio kehrt wie erwartet zurück, der zuletzt gesperrte Aussenverteidiger Stephan Lichtsteiner ebenfalls. Im rechten Mittelfeld rückt Tranquillo Barnetta ins Team.

Barnetta, mit 56 Länderspielen hinter Captain Alex Frei in der Startaufstellung der erfahrenste Spieler, ersetzt den jungen FCB-Professional Xherdan Shaqiri. Der "Leverkusener" soll nicht nur Routine in die Mannschaft tragen, sondern auch mehr Torgefahr und Rushes im Couloir.

Im Sturm setzt der SFV-Selektionär trotz grassierender Torarmut weiterhin auf Frei/Streller. Der Topskorer hat im Kreis von "Rot-Weiss" seit dem 9. September vor einem Jahr nicht mehr getroffen. Strellers letzter Torjubel liegt gar knapp drei Jahre zurück.

Anders als beim 0:1 in Montenegro läuft die Abwehr wieder in der Stammformation auf: Lichtsteiner, Von Bergen, Grichting und Ziegler. Im Mittelfeldzentrum sind Gökhan Inler und Pirmin Schwegler derzeit gesetzt. Links zieht Hitzfeld den Basler Valentin Stocker dem Young Boy David Degen erneut vor.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch