Zum Hauptinhalt springen

Basel startet mit Nullnummer

Leader FC Basel startet mit einer Nullnummer in die Rückrunde. Beim 0:0 zuhause gegen den FC Sion haben die Basler sogar noch Glück. Sions Rodrigo trifft in der 90. Minute nur den Pfosten.

Das Remis in Basel war korrekt. Der Tabellenletzte Sion, der aufgrund der auf dem Rasen erspielten Punkte an sich die Nummer 2 der Liga wäre, hielt die Partie gegen den Meister jederzeit offen. Bei zwei Pfostenschüssen von Xavier Margairaz vor der Pause und Rodrigo in der letzten Minute hatten die Walliser Pech. Sie standen nahe am ersten Meisterschaftssieg überhaupt im St.-Jakob-Park.

Basel hatte seine beste Chance ebenfalls in der Schlussphase. Alex Frei traf mit einem Freistoss aus 20 Metern jedoch nur die Latte (85.).

Basel - Sion 0:0

St.-Jakob-Park. - 25'762 Zuschauer. - SR Carrel.

Basel: Sommer; Philipp Degen, Kovac, Dragovic, Steinhöfer; Shaqiri, Granit Xhaka, Huggel, Fabian Frei (80. Zoua); Streller, Alex Frei.

Sion: Vanins; Vanczak, Adailton, Dingsdag, Bühler; Rodrigo; Wüthrich (85. Sauthier), Margairaz (75. Yoda), Basha (68. Treand), Crettenand; Danilo.

Bemerkungen: Basel ohne Chipperfield, Jevtic, Stocker, Voser (alle verletzt), Yapi (rekonvaleszent) und Abraham (krank), Sion ohne Mrdja, Obradovic (beide verletzt), Serey Die (gesperrt) und Aislan (noch nicht qualifiziert). 36. Pfostenschuss von Margairaz. 84- Freistoss von Alex Frei an die Latte. 92. Kopfball von Rodrigo an den Pfosten. Verwarnungen: 41. Adailton (Foul). 57. Dingsdag (Foul). 62. Shaqiri (Unsportlichkeit). 67. Basha (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch