Zum Hauptinhalt springen

Basler 2:1-Erfolg im verschneiten Zürich

Murat Yakin kam im dritten Spiel mit dem FC Basel zum ersten Sieg. Beim FC Zürich gewann der FCB auf nahezu unbespielbarem Terrain 2:1. Fabian Schär und Alex Frei trafen für Basel vor der Pause.

Es schneite wie im tiefen Winter über dem Letzigrund. Ein geordnetes Spiel war deshalb kaum möglich und Torszenen entstanden entweder durch Zufall - oder nach stehenden Bällen. Und in der Domäne der Standards war der FCB klar überlegen. Schon nach sechs Minuten trat Alex Frei einen Freistoss zur Mitte und Fabian Schär traf mittels Kopfball. Und noch vor Ablauf der ersten halben Stunde war dann auch Alex Frei selbst wieder einmal erfolgreich. Philipp Degen köpfte nach einem Corner auf das Tor, ehe Alex Frei den Ball kurz vor der Linie annahm und über die Linie drückte (29.). Für den Schweizer Rekord-Torschützen war es der erste Treffer in der Super League seit dem 24. Juli und nach 644 Minuten.

Nach der Pause liess der Schneefall nach und die Basler sich etwas zurückfallen. Der FCZ wurde so optisch überlegen, kam aber kaum gefährlich zum Abschluss. Bis ein unnötiges Foul von Basels Verteidiger Sauro an Mariani die Partie plötzlich nochmals spannend machte. Mario Gavranovic verwertete den Penalty (87.) und leitete eine für die Basler ungemütliche Schlussphase ein. In der Nachspielzeit stand der FCZ tatsächlich nahe am Ausgleich, doch Frimpong scheiterte mit seinem Schuss an FCB-Keeper Yann Sommer und den Abpraller klärte Schär vor dem anstürmenden Berag Djimsiti.

So kam der FC Basel nicht nur zum ersten Sieg unter Murat Yakin sondern gewann auch zum ersten Mal in der Fremde seit dem 1:0-Auftaktsieg in der 1. Runde bei Servette.

Zürich - Basel 1:2 (0:2)

Letzigrund. - 12'321 Zuschauer. - SR Kever. - Tore: 6. Schär (Freistoss Alex Frei) 0:1. 29. Alex Frei (Philipp Degen) 0:2. 87. Gavranovic (Foulpenalty/Foul an Mariani) 1:2.

Zürich: Da Costa; Philippe Koch, Djimsiti, Teixeira, Glarner; Kajevic, Kukeli (74. Frimpong); Schönbächler (46. Pedro Henrique), Gavranovic, Chiumiento (81. Mariani); Jahovic.

Basel: Sommer; Philipp Degen (65. Voser), Schär, Dragovic (75. Sauro), Steinhöfer; Yapi; David Degen, Fabian Frei, Stocker; Alex Frei (87. Diaz), Streller.

Bemerkungen: Zürich ohne Buff und Drmic (beide gesperrt) sowie Béda, Benito, Chikhaoui und Gonçalves (alle verletzt), Basel ohne Cabral (gesperrt) sowie Jevtic, Vuleta (beide verletzt), Ajeti, Kovac und Pak (alle nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 22. Dragovic (Foul). 49. Schär (Reklamieren).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch