Zum Hauptinhalt springen

Chelsea, Porto, Bordeaux und ManU in den Achtelfinals

In der ersten Tranche des 4. Spieltags der Champions League haben sich Chelsea, Porto, Bordeaux und Manchester United vorzeitig für die Achtelfinals qualifiziert.

Bayern München droht derweil nach der 0:2-Heimniederlage gegen Bordeaux das Aus.

Girondins Bordeaux fügte Bayern München die erste Heimniederlage in der Champions-League-Gruppenphase seit genau fünf Jahren zu. Die völlig indisponierten Münchner weisen in der Tabelle nun bereits vier Punkte Rückstand auf das zweitplatzierte Juventus auf.

In der Gruppe D sicherten sich Chelsea (2:2 bei Atletico Madrid) und Porto (1:0 bei APOEL Nikosia) die Tickets für die Achtelfinals. Manchester United holte beim 3:3 gegen CSKA Moskau einen 1:3-Rückstand auf, während Wolfsburg dank des 3:0-Auswärtserfolgs bei Besiktas Istanbul das Tor zur K.o.-Runde weit aufgestossen hat.

In der "Zürcher" Gruppe C erreichte Real Madrid bei der AC Milan ein 1:1. Der Schweizer Meister aus Zürich holte sich in Marseille eine 1:6-Klatsche ab.

Resultate der 4. Runde.

Gruppe A: Bayern München - Bordeaux 0:2. Maccabi Haifa - Juventus Turin 0:1.

Gruppe B: Besiktas Istanbul - Wolfsburg 0:3. Manchester United - ZSKA Moskau 3:3.

Gruppe C: Olympique Marseille - Zürich 6:1. AC Milan - Real Madrid 1:1.

Gruppe D: APOEL Nikosia - FC Porto 0:1. Atletico Madrid - Chelsea 2:2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch