Zum Hauptinhalt springen

Dario Cologna mit bester Abschnittszeit

Die Schweizer Männerstaffel läuft beim Weltcup-Auftakt der Langläufer in Sjusjöen (No) auf Rang 6, sechs Sekunden hinter dem siegreichen Quartett um den Norweger Petter Northug.

Schlussläufer Curdin Perl profitierte vom Umstand, dass die Staffel eigene Gesetze hat. Die Spitzengruppe mit Northug bummelte und liess die nachfolgenden Nationen aufschliessen. So nahm eine Zehnergruppe die letzten 5 km in Angriff. Perl hielt sich im Endspurt achtbar, hatte aber gegen die Sprintspezialisten keine Chance.

Dario Cologna hielt mit der besten Abschnittszeit auf dem zweiten Klassisch-Abschnitt die Schweiz im Rennen. Der zweifache Tour-de-Ski-Sieger machte einen Grossteil der Minute wett, die Startläufer Toni Livers (14.) eingebüsst hatte. Remo Fischer auf der dritten Ablösung hielt den Rückstand konstant.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch