Zum Hauptinhalt springen

Davos legt vor

Erstes Spiel, erster Sieg für Davos: Die Bündner starten mit einem 5:2 gegen Kloten in den Playoff-Final.

Die Entscheidung fiel spät - genau genommen in der 52. Minute. Zuerst erzielte Petr Taticek bei fünf gegen vier Feldspielern das 3:2. 15 Sekunden später leistete sich Klotens Goalie Ronnie Rüeger ein Frust-Foul, und die daraus resultierende Strafe nützte Davos lediglich 15 Sekunden später zum 4:2 durch Dario Bürgler.

Die Kloten Flyers befanden sich bis zur 52. Minuten ausgesprochen gut unterwegs. Die Zürcher steckten den frühen 0:2-Rückstand durch Petr Taticek und Janick Steinmann (nach 13 Minuten) weg und nützten ihrerseits im zweiten Abschnitt erste Davoser Schwächezeichen. Captain Victor Stancescu erzielte nach einem Fehler des Davoser Torhüters Leonardo Genoni das Anschlusstor. Und in der 34. Minute gelang Mark Bell zum 2:2-Ausgleich ebenfalls ein Powerplaytor. Arno del Curto zog nach diesem Ausgleichstreffer sein Timeout ein; dem Davoser Erfolgscoach gefiel zu diesem Zeitpunkt nicht mehr, was er sah. Die besten Möglichkeiten, die Kloten Flyers sogar in Führung zu schiessen, besassen Topskorer Tommi Santala (43.) und Samuel Walser (45.).

Davos - Kloten 5:2 (2:0, 0:2, 3:0).

Vaillant. - 5542 Zuschauer. - SR Prugger/Reiber, Abegglen/Kaderli. - Tore: 4. Taticek (Guggisberg, Tim Ramholt) 1:0. 14. Steinmann (Marha, Bednar/Ausschluss Stancescu) 2:0. 22. Stancescu (Romano Lemm) 2:1. 34. Mark Bell (Liniger/Ausschluss Steinmann) 2:2. 52. (51:22) Taticek (Bednar, Sykora/Ausschluss Winkler) 3:2. 52. (51:53) Bürgler (Ausschluss Rüeger) 4:2. 60. (59:42) Bednar (Tim Ramholt, Grossmann) 5:2 (ins leere Tor). - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Davos, 6mal 2 plus 10 Minuten (Stancescu) gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Sykora; Santala.

Davos: Genoni; Stoop, Forster; Tim Ramholt, Grossmann; Jan von Arx, Back; Untersander; Guggisberg, Reto von Arx, Taticek; Sykora, Marha, Bednar; Bürgler, Rizzi, Dino Wieser; Sciaroni, Steinmann, Joggi; Marc Wieser.

Kloten: Rüeger; Blum, Du Bois; Sidler, Winkler; Welti, von Gunten; Nicolas Steiner; Rintanen, Santala, Bieber; Luomala, Liniger, Mark Bell; Bodenmann, Romano Lemm, Stancescu; Jacquemet, Kellenberger, Walser; Mettler.

Bemerkungen: Davos ohne Sejna und Jinman (beide überzählige Ausländer), Kloten ohne Jenni, DuPont, Hamr und Hollenstein (alle verletzt). - Timeouts: Davos (34.); Kloten (59.).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch