Zum Hauptinhalt springen

Die Williams-Schwestern wieder Nummern 1 und 2

Erstmals seit dem 11. Mai 2003 werden die Williams-Schwestern in der nächsten Weltrangliste die Plätze 1 und 2 belegen.

Dies steht nach dem 6:3, 6:3 von Venus in Madrid gegen Samantha Stosur fest.

Serena behauptet die Spitze nach ihrer langen Pause wegen Kniebeschwerden und dem Achtelfinal-Out in Madrid (gegen Nadia Petrowa) weiterhin. Venus wird durch den Halbfinal-Einzug in Spanien wieder die Rolle der "Kronprinzessin" übernehmen. Bislang waren die Williams-Schwestern (in beiden Reihenfolgen) 45 Wochen die Nummern 1 und 2.

WTA-Turnier (3,5 Mio Euro/Sand). Viertelfinals: Venus Williams (USA/4) s. Samantha Stosur (Au/8) 6:3, 6:3. Aravane Rezai (Fr) s. Jelena Jankovic (Ser/5) 7:5, 6:4. Shahar Peer (Isr) s. Na Li (China/13) 6:4, 3:6, 6:4. Lucie Safarova (Tsch) s. Nadia Petrowa (Russ/16) 6:1, 1:6, 6:4. -- Halbfinals: Venus Williams - Peer, Rezai - Safarova.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch