Zum Hauptinhalt springen

Dortmunds Reus droht erneut längere Pause

Dem deutschen Internationalen Marco Reus vom Bundesligisten Borussia Dortmund droht erneut eine längere Zwangspause.

Beim 2:2 beim SC Paderborn wurde der Mittelfeldspieler am Samstag nach einem Foul von Marvin Bakalorz in der 67. Minute ausgewechselt. "Es besteht Verdacht auf einen Aussenbandriss, und auch die Syndesmose ist wahrscheinlich in Mitleidenschaft gezogen", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Reus wurde zur Untersuchung ins Spital gebracht.

Reus hatte sich im September einen Aussenbandteilriss und eine Dehnung der Fusswurzelbänder links zugezogen. Zuletzt musste er mit einer Bänder- und Sehnenzerrung sowie einem Knochenödem pausieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch