Zum Hauptinhalt springen

EM-Ticket für Hürdensprinterin Clélia Reuse

Mit 8,19 Sekunden über 60 m Hürden unterbot Clélia Reuse beim Wiener Hallenmeeting die Limite für die Hallen-EM in Paris um eine Hundertstelsekunde.

Reuse zeigte in Wien zwei überzeugende Einsätze. Im Vorlauf egalisierte sie mit 8,23 Sekunden ihre am letzten Samstag in Magglingen erzielte Saisonbestleistung. Im Final steigerte sich die Westschweizerin um vier Hundertstel und erreichte hinter der Amerikanerin Yvette Lewis (8,18) den 2. Platz.

Mit Clélia Reuse haben sich mittlerweile fünf Schweizer für die Hallen-EM qualifiziert, drei von ihnen im Hürdensprint. Vor Reuse erfüllten Lisa Urech (60 m Hürden), Beatrice Lundmark (Hoch), Pascal Mancini (60 m) und Tobias Furer (60 m Hürden) den verlangten Wert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch