Zum Hauptinhalt springen

Erfolgreicher Weltcup-Prolog für Podladtchikov

Der Schweizer Halfpipe-Spezialist Iouri Podladtchikov befindet sich in guter Frühform.

Beim Weltcup-Prolog in Cardrona (Neus) war nur Shaun White, der Superstar der Szene, besser als der schweiz-russische Doppelbürger. Podladtchikov legte einen sauberen ersten Lauf hin und war dementsprechend zufrieden mit seinem Auftakt in den Olympia-Winter: "Es ist ein perfekter Start in die Saison, nachdem ich vier Monate pausiert und erst eine Woche auf dem Brett gestanden habe."

Knapp zwei Wochen nach dem Auftakt zur Ticket-to-ride-Tour gewann Shaun White auch das erste Weltcup-Rennen des Winters. Der 22-jährige Olympiasieger von Turin machte bereits bei erster Gelegenheit klar, dass er auch in dieser Saison nur schwer zu bezwingen sein wird. Auf Podladtchikov fuhr er einen Vorsprung von 2,7 Punkten heraus.

Weil es stark windete, wurden die Halbfinals abgesagt und das Finalfeld auf 18 Fahrer ausgeweitet. Trotzdem war Podladtchikov der einzige Schweizer Teilnehmer; zweitbester wurde Rolf Feldmann auf Platz 21.

Auch bei den Frauen qualifizierte sich mit Nadja Purtschert nur eine Schweizerin für den Final. Sie klassierte sich im 16. Schlussrang. Der Sieg ging an die Weltmeisterin Liu Jiayu aus China.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch