Zum Hauptinhalt springen

Erster Saisonsieg der New York Islanders

Die New York Islanders haben ihre Serie an Niederlagen endlich beenden können.

Die "Isles" gewannen vor eigenem Publikum gegen die Carolina Hurricanes 4:3 nach Penaltyschiessen. Es war im siebten Saisonspiel der erste Sieg für das Team von Verteidiger Mark Streit, der in 27 Minuten Eiszeit eine ausgeglichene Plus-Minus-Bilanz erreicht.

Eine Heimniederlage setzte es für Anaheim ab. Die Ducks verloren gegen die Dallas Stars 2:4. Anaheims Torhüter Jonas Hiller wehrte 34 von 37 Schüssen ab, Verteidiger Luca Sbisa spielte gut 13 Minuten.

NHL. Mittwoch: New York Islanders (mit Streit) - Carolina Hurricanes 4:3 n.P. Anaheim Ducks (mit Hiller/34 Saves und Sbisa) - Dallas Stars 2:4. Chicago Blackhawks - Vancouver Canucks 2:3. Boston Bruins - Nashville Predators 3:2. Minnesota Wild - Colorado Avalanche 3:2 n.P. Florida Panthers - Buffalo Sabres 2:5.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch