Zum Hauptinhalt springen

Faules Gegentor und Verletzung bei Hiller, Assist für Sbisa

Im Duell der beiden schlechtesten Teams der NHL hat Anaheim gegen die Columbus Blue Jackets einen 7:4-Heimsieg gelandet.

Jonas Hiller konnte bei den Ducks wegen einer Verletzung nicht für die ganze Partie im Tor stehen, Luca Sbisa liess sich einen Assist gutschreiben.

Jonas Hiller war in der Nacht auf Montag angetreten, um mit Anaheim seinen 100. Sieg in der Regular Season der NHL zu feiern. Das Spiel sollte aber für den bald 30-jährigen Ostschweizer einen ungewöhnlichen Ausgang nehmen. Am Ende des Startdrittels beim Stand von 3:1 für die Ducks liess er sich auswechseln, nachdem er sieben der acht Schüsse auf sein Gehäuse pariert hatte. Im Matchbericht hiess es, Hiller habe sich im unteren Teil des Körpers eine Verletzung zugezogen. Der Gegentreffer in der 18. Minute war auf sehr ärgerliche Weise zustande gekommen. Hiller liess sich von Rick Nash, seinem ehemaligen Weggefährten beim HC Davos, mit einem hinter der Grundlinie abgegebenen Schuss bezwingen.

Im Schlussdrittel sollte Hiller noch einmal für kurze Zeit aufs Eis zurückkehren und eine Parade zeigen. Anaheims Heimsieg war sowieso nicht mehr in Gefahr. Nach der Partie meinte Ducks-Trainer Bruce Boudreau, man müsse von Tag zu Tag schauen, ob und falls ja wie lange Hiller nun ausfalle. Wenn eine Pause notwendig ist, dürfte sie von kurzer Dauer sein.

Wegen Hillers Ausfall kam Ersatzgoalie Iiro Tarkki unverhofft zu seinem NHL-Debüt. Der 26-jährige Finne, der normalerweise Anaheims Farmteam Syracuse Crunch (AHL) angehört, wurde erst kurzfristig eingeflogen, weil die eigentliche Nummer 2 Dan Ellis jüngst eine Leistenverletzung erlitten hatte. Tarkki erlebte einen mässigen Einstand. Von neun Schüssen auf sein Gehäuse konnte er deren sechs abwehren.

Luca Sbisa stand für einmal fast gleich lange auf dem Eis wie sein Landsmann Jonas Hiller. Der Zuger Verteidiger war massgeblich beteiligt am 1:0 nach 134 Sekunden. Nachdem er auf das Tor der Gäste geschossen hatte, konnte Andrew Cogliano den Abpraller verwerten. Für Sbisa war es der elfte Skorerpunkt in dieser Saison. Die Gastgeber gaben diese Führung nie mehr preis. Bei Anaheim brillierten vor allem Corey Perry mit einem Hattrick und der finnische Altmeister Teemu Selänne mit zwei Toren. Die Ducks konnten erstmals seit Mitte Oktober zwei aufeinanderfolgende Spiele gewinnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch