Zum Hauptinhalt springen

FCZ bezwingt Aufsteiger aus Lausanne

Zürich besiegt den Tabellenletzten Lausanne 3:1. Nach dem temporären Ausgleich der Romands (44.) reagiert der FCZ noch vor der Pause.

Margairaz verwertete eine Freistossflanke Rodriguez'. Captain Aegerter (65.) und Buff (88.) erhöhten auf 4:1.

Nur einmal manövrierten sich die Gastgeber in eine kurzzeitig ungemütliche Lage. Als der fehleranfällige Abwehrchef Jorge Teixeira komplett die Orientierung verlor, markierte Marin das 1:1. Das Glück des Portugiesen war, dass Margairaz das Malheur praktisch im Gegenzug korrigierte.

Nach den schwierigen Wochen mit Problemen an allen Fronten und wenige Tage nach der Forfait-Niederlage gegen die Hoppers kommt die positive Meldung im richtigen Moment. Lausanne hingegen verlängerte die triste Auswärts-Bilanz um ein weiteres betrübliches Kapitel: Acht von neun Partien haben die Romands verloren.

Zürich - Lausanne 4:1 (2:1)

Letzigrund. - 8100 Zuschauer. - SR Zimmermann. - Tore: 10. Chermiti (Mehmedi) 1:0. 44. Marin 1:1. 45. Margairaz (Freistoss Rodriguez) 2:1. 66. Aegerter (Chermiti) 3:1. 88. Buff (Magnin) 4:1.

Zürich: Leoni; Philippe Koch, Béda, Teixeira, Rodriguez; Aegerter, Margairaz; Chikhaoui (66. Buff), Mehmedi, Djuric (83. Magnin); Chermiti (89. Brunner).

Lausanne: Favre; Muslin, Katz, Meoli, Kamber; Luccin (55. Khelifi) ; Marin, Marazzi, Page, Lang (66. Roux); Moussilou (72. Negrão).

Bemerkungen: FCZ ohne Zouaghi (gesperrt), Alphonse, Kukuruzovic (beide verletzt), Nikci, Drmic (beide krank), Lausanne ohne Coltorti, Sonnerat (beide verletzt), Bah (krank). Verwarnung: 12. Margairaz (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch