Zum Hauptinhalt springen

Federer beginnt gegen Argentinier Dabul

Roger Federer startet im am Montag beginnenden US Open gegen den 26-jährigen Argentinier Brian Dabul.

Gegen die aktuelle Nummer 94 der Weltrangliste hat der an Nummer zwei gesetzte Schweizer bisher noch nie gespielt. In der zweiten Runde träfe Federer entweder auf den Deutschen Michael Berrer oder dessen Landsmann Andreas Beck. Federers erster "richtiger" Prüfstein dürfte in den 1/16-Finals auf ihn warten, in denen er es mit dem Australier Lleyton Hewitt (ATP 32) zu tun bekommen könnte.

Stanislas Wawrinka (ATP 25) bekommt es mit dem Kasachen Mikhail Kukuschkin (ATP 86) zu tun. Wie Federer, hat auch Wawrinka noch nie gegen seinen Startgegner gespielt. Auf den Westschweizer könnte in der 3. Runde der Schotte Andy Murray (ATP 4) warten. Marco Chiudinelli (ATP 63) dürfte in der Startrunde gegen den 17-jährigen Amerikaner Jack Sock (ATP 651) ungefährdet sein. Die nächste Hürde würde dann im Wortsinn höher liegen: Zweitrunden-Gegner wäre wohl der Gigant John Isner (USA/18).

Das Männerturnier findet ohne Titelverteidiger Juan Martin del Potro statt. Der Argentinier, der im Vorjahr im Final Roger Federer bezwungen hatte, kann wegen einer Handgelenks-Verletzung nicht teilnehmen. Der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal startet gegen den Russen Teymuraz Gabaschwili (ATP 98).

Bei den Frauen trifft Timea Bacsinszky (WTA 46) auf die Chinesin Jie Zheng (WTA 21). Patty Schnyder (WTA 52) duelliert sich mit der Belgierin Kirsten Flipkens (WTA 71) und Stefanie Vögele (WTA 107) startet gegen die Slowakin Dominika Cibulkova (WTA 45). Titelverteidigerin bei den Frauen ist die Belgierin Kim Clijsters. Sie startet gegen die Ungarin Greta Arn. Die Weltranglisten-Erste Serena Williams muss wegen ihrer Fussverletzung auf einen Start verzichten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch