Zum Hauptinhalt springen

Federer nach 15 gespielten Punkten im Halbfinal

Roger Federer ist in Key Biscayne praktisch ohne Energieaufwand in die Halbfinals eingezogen. Der Baselbieter führte gegen Gilles Simon 3:0, als der Franzose verletzt aufgab.

Schon das erste Game hatte aus Simons Sicht nichts Gutes erahnen lassen: Er begann die Partie mit drei Vorhand-Fehlern und gab das erste Game zu null ab. Zwei Games und ein weiteres Break später, liess er dann noch den Physiotherapeuten auf den Platz kommen, sah dann aber die Aussichtslosigkeit des Unterfangens ein und schüttelte Federer die Hand. Er erklärte, er sei am Morgen mit einem steifen Nacken aufgewacht.

Damit kann Federer ausgeruht in den Halbfinal am Freitag steigen. Sein nächster Gegner ist der Sieger der Partie zwischen Rafael Nadal und Tomas Berdych. Gegen den Spanier hat er seit sechs Jahren in den USA nicht mehr gespielt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch