Zum Hauptinhalt springen

Federer rückt zu Sampras auf

Roger Federer ist in Key Biscayne souverän gestartet. Der als Nummer 3 gesetzte Baselbieter setzt sich gegen Radek Stepanek (ATP 68) in 62 Minuten 6:3, 6:3 durch.

Federer war gegen den einstigen Freund von Martina Hingis ungefährdet. Er schaffte insgesamt drei Servicedurchbrüche und hatte das Geschehen bei eigenem Service sicher unter Kontrolle. Unter der Hitze Südfloridas liess er sich so seinen 762. Sieg auf Tourstufe notieren, womit er in der ewigen Rangliste den siebtplatzierten Pete Sampras eingeholt hat. Bis zur Nummer 1, Jimmy Connors, fehlen ihm indes noch 480 Matchgewinne.

Im Sechzehntelfinal trifft Federer erstmals auf einen Gesetzten. Gegen Juan Monaco (Arg/32) hat er eine 1:0-Bilanz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch