Zum Hauptinhalt springen

Forrer/Vergé-Dépré schlagen die Europameisterinnen

Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Dépré starten auf der World Tour erfolgreich ins Grand-Slam-Turnier in Sao Paulo. Das Duo bezwingt die Europameisterinnen aus Österreich.

Die in Bern ansässigen Athletinnen gewannen ihr erstes Gruppenspiel gegen die österreichischen Schwestern Doris und Stefanie Schwaiger mit 21:17, 21:15. Der eher unerwartete Sieg war nach 34 Minuten Tatsache. Die Schweizerinnen sind in der Setzliste um elf Plätze schlechter eingestuft. Schwaiger/Schwaiger hatten Anfang August an den Heim-Europameisterschaften in Klagenfurt den Titel geholt. Forrer/Vergé-Dépré belegten dort den 5. Rang.

Wenig später doppelten Forrer/Vergé-Dépré in der brasilianischen Metropole nach. Sie überliessen den deutschen WM-Zweiten Karla Borger/Britta Büthe noch weniger Punkte (21:15, 21:15). Tanja Goricanec und Tanja Hüberli scheiterten bereits in der Qualifikation.

Sebastian Chevallier und Alexei Prawdzic hatten in ihrem ersten Spiel seit ihrem Zusammenschluss wenig zu bestellen. Sie verloren gegen die deutschen WM-Bronzemedaillengewinner Jonathan Erdmann/Kay Matysik in zwei Sätzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch