Zum Hauptinhalt springen

Freiburg und Bremen mit Unentschieden

Schlusslicht Freiburg erkämpft sich im Abstiegskampf der Bundesliga einen wichtigen Punkt. Die Breisgauer kommen gegen Werder Bremen zu einem 2:2. Köln gewinnt in Kaiserslautern 1:0.

Bremens Topskorer Claudio Pizarro hatte die Gäste mit seinen Saisontreffern Nummer 14 und 15 (29. / 47.) zweimal in Führung gebracht, Freiburgs Captain Cedrick Makiadi (32.) und Jonathan Schmid (70.) glichen jeweils aus. Der Schweizer Verteidiger in Bremer Diensten, François Affolter, spielte 90 Minuten durch.

Auch ohne den verletzten Stürmer Lukas Podolski gewann der 1. FC Köln zum ersten Mal seit über 22 Jahren gegen den 1. FC Kaiserslautern gewonnen. Die Kölner setzten sich dank des ersten Bundesliga-Treffers des kurz zuvor eingwechselten Albaners Odise Roshi (72.) zum Abschluss der 20. Bundesliga-Runde mit 1:0 beim abstiegsbedrohten FCK durch. Die "Geissböcke", die vom Platzverweis des Lauterer Neuzugangs Ariel Borysiuk (40.) profitierten, verbesserten sich durch den Erfolg auf den neunten Tabellenplatz.

Kurztelegramme:

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Köln 0:1 (0:0). - Tor: 72. Roshi 0:1.

SC Freiburg - Werder Bremen 2:2 (1:1). - Tore: 29. Pizarro 0:1. 32. Makiadi 1:1. 47. Pizarro 1:2. 70. Schmid 2:2.

Rangliste: 1. Dortmund 43. 2. Bayern München 41 (47:14). 3. Schalke 41 (46:25). 4. Gladbach 40. 5. Bremen 32. 6. Leverkusen 31. 7. Hannover 30. 8. Hoffenheim 24 (22:24). 9. Köln 24 (29:40). 10. Wolfsburg 24 (24:36). 11. Stuttgart 23 (26:28). 12. Hamburg 23 (25:34). 13. Mainz 22. 14. Nürnberg 21. 15. Berlin 20. 16. Kaiserslautern 18. 17. Augsburg 17 (19:33). 18. Freiburg 17 (25:44).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch