Zum Hauptinhalt springen

6 Szenen einer bizarren Blatter-Pressekonferenz

Von Tsunami bis Schwarzenegger: Ein sichtlich aufgewühlter Sepp Blatter nahm nach dem Urteil gegen ihn vor der Weltpresse Stellung.

1. Start mit Friedensnobelpreisträger In seiner Erinnerung sass heute Nelson Mandela neben Sepp Blatter im Zürcher Restaurant Sonnenberg. Das war, als die Kandidaten für die WM-2010 in Zürich waren. Heute sass der gestrauchelte Fifa-Boss ohne die Lichtgestalt aus Südafrika vor den Medien und versuchte zu erklären, warum er «weiterkämpfen» werde.

«The last time, we had a lot of audience here»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.