«Wir haben bis zum Schluss professionell gespielt»

Auf die 0:4-Niederlage in der Super League liess YB ein souveränes 3:0 im Cup folgen. Das gibt Selbstvertrauen für die Champions-League-Qualifikation gegen Moskau.

Marco Bürki freut sich über die Reaktion im Cup auf die 0:4-Niederlage gegen Thun. Video: Martin Bürki

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Es war wichtig, nach dem 0:4 gegen Thun die richtige Reaktion zu zeigen», freut sich Marco Bürki nach dem Sieg im Cup. Für den Verteidiger, der sich sein Startelf-Debüt in dieser Saison bei der blamablen Niederlage am Mittwoch anders erhofft hatte, war es reine Kopfsache: «Wir sind das Spiel gegen Breitenrain mit der richtigen Einstellung angegangen und haben bis zum Schluss professionell gespielt.»

«Gut für die Stimmung»

Auch Bürkis Verteidigerkollege Kasim Nuhu ist froh über die Reaktion: «Nach der Niederlage zu Hause, auch noch mit 0:4, waren wir alle ein wenig niedergeschlagen. Dank dem Sieg heute im Cup können wir zuversichtlich in das Spiel am Dienstag gehen.» Und der Ghanaer hat mit seinem 1:0 den Grundstein zum Sieg gleich selbst gelegt: «Das Tor freut mich unheimlich. Ich bin nun etwa ein Jahr bei YB und hatte noch nie getroffen.»

YB-Verteidiger Kasim Nuhu über sein Tordebüt bei den Bernern und die «sehr sehr» hohe Bedeutung des Sieges. Video: Martin Bürki

Natürlich ist auch der Trainer erleichtert, hat seine Mannschaft gegen Breitenrain auf die Erfolgsspur zurückgefunden. «Breitenrain hat gut verteidigt, sie haben hinten zwei Omnibusse aufgestellt, was es uns nicht leicht gemacht hat auf dem kleinen Platz», resümierte Adi Hütter nach dem Spiel. «Ausserdem haben wir heute mit sehr jungen Spielern gespielt, der Plan ist aufgegangen.»

Fokus auf Moskau

Der Österreicher ist gespannt, wen YB im Cup als nächster Gegner zugelost bekommt, seine Augen seien ab sofort aber auf kommenden Dienstag gerichtet. «ZSKA Moskau wird wieder ganz ein anderes Kaliber.»

Adi Hütter findet, seine Young Boys hätten sich verdient für die nächste Cup-Runde qualifiziert. Video: Martin Bürki (Bernerzeitung.ch/Newsnet)

Erstellt: 12.08.2017, 20:45 Uhr

Bildstrecke

YB bezwingt den FC Breitenrain 3:0

YB bezwingt den FC Breitenrain 3:0 Der FC Breitenrain schlug sich gegen YB tapfer.

Artikel zum Thema

«YB hat uns von Anfang an ernst genommen»

VIDEO Die Sensation ist ausgeblieben, der FC Breitenrain konnte den Quartierrivalen YB im Cup nicht in Bedrängung bringen. Was bleibt, sind gute Erinnerungen. Mehr...

Der Favorit gibt sich keine Blösse

YB hat das Cupspiel auf dem «Spitz» gegen Breitenrain verdient mit 3:0 gewonnen. Gegen den Vertreter aus der Promotion League erzielten Nuhu, Schick und Nsamé die Tore für den Super Ligisten. Mehr...

Kommentare

Blogs

Foodblog Köche gehen fremd

Casino historisch Als im Casino der Nationalrat tagte

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Das Thuner Tagblatt digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Schlacht mit weichen Waffen: Die Studenten der St.-Andrews-Universität sprühen sich am traditionellen «Raisin Weekend» voll mit Schaum. (23. Oktober 2017)
(Bild: Russell Cheyne) Mehr...