Zum Hauptinhalt springen

Barça muss den Meistertitel wohl abhaken

Der FC Barcelona erlebte in der 22. Runde der Primera Division sein blaues Wunder und liegt nun schon zehn Verlustpunkte hinter dem Erzrivalen Real Madrid.

Barça-Frust: Auch Lionel Messi konnte seinem Klub für einmal nicht helfen.
Barça-Frust: Auch Lionel Messi konnte seinem Klub für einmal nicht helfen.
Keystone

Der Champions-League-Sieger aus Barcelona verlor beim Tabellensiebten Osasuna überraschend mit 2:3. Bereits nach 22 Minuten lag Barça 0:2 zurück. Beide Treffer für die Gastgeber hatte der Serbe Lekic erzielt. Bis zur Pause blieb es trotz 68 Prozent Ballbesitz für den Favoriten bei diesem Resultat.

Das Anschlusstor für Barcelona durch Sanchez fünf Minuten nach dem Seitenwechsel beantwortete Raul Garcia weitere fünf Minuten später mit dem 3:1 für Osasuna. Das zweite Barça-Tor durch den eingewechselten Tello kam zu spät. Gewinnt Real Madrid am Sonntag sein Heimspiel gegen das viertplatzierte Levante, beträgt sein Vorsprung auf den FC Barcelona zehn Punkte. Das wäre wohl die Entscheidung im Rennen um die spanische Meisterschaft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch