Zum Hauptinhalt springen

Belgien zerzaust Schweizer WM-Gegner

Costa Rica schliesst seine Reihe von Testspielen mit einer 1:4-Niederlage in Brüssel gegen WM-Mitfavorit Belgien ab.

fal
Der Torhüter im Mittelpunkt: Costa Ricas Kult-Goalie Keylor Navas stoppt den Versuch des Belgiers Thorgan Hazard. (11. Juni 2018)
Der Torhüter im Mittelpunkt: Costa Ricas Kult-Goalie Keylor Navas stoppt den Versuch des Belgiers Thorgan Hazard. (11. Juni 2018)
Emmanuel Dunand, AFP
...Dries Mertens (v.) sowie ein Doppelpack von...
...Dries Mertens (v.) sowie ein Doppelpack von...
Geert Vanden Wijngaert, Keystone
...Starstürmer Romelu Lukaku (9) stellen das Skore in Brüssel bald einmal auf 3:1.
...Starstürmer Romelu Lukaku (9) stellen das Skore in Brüssel bald einmal auf 3:1.
Emmanuel Dunand, AFP
Michy Batshuayi (r.) schliesslich stellt mit dem 4:1 das Schlussresultat her.
Michy Batshuayi (r.) schliesslich stellt mit dem 4:1 das Schlussresultat her.
Emmanuel Dunand, AFP
Glänzend von seiner Blessur erholt: Mit Brasiliens grossem Star (l.) muss an der WM gerechnet werden. (10. Juni 2018)
Glänzend von seiner Blessur erholt: Mit Brasiliens grossem Star (l.) muss an der WM gerechnet werden. (10. Juni 2018)
Ronald Zak, Keystone
Neymar tanzt und trifft: Der Profi von Paris Saint-Germain erzielt das 2:0 gegen Österreich in Wien.
Neymar tanzt und trifft: Der Profi von Paris Saint-Germain erzielt das 2:0 gegen Österreich in Wien.
Joe Klamar, AFP
Gabriel Jesus ist für das 1:0 der Südamerikaner besorgt.
Gabriel Jesus ist für das 1:0 der Südamerikaner besorgt.
Ronald Zak, Keystone
Philippe Coutinho erzielt das 3:0. Der WM-Mitfavorit schein gut gerüstet für das Turnier in Russland zu sein.
Philippe Coutinho erzielt das 3:0. Der WM-Mitfavorit schein gut gerüstet für das Turnier in Russland zu sein.
Joe Klamar, AFP
Die Schweiz ist für das WM-Duell gegen die Seleção gewarnt.
Die Schweiz ist für das WM-Duell gegen die Seleção gewarnt.
Joe Klamar, AFP
Serbischer Jubel auf Grazer Rasen: Das will das Schweizer Nationalteam in Russland vermeiden. ( 9. Juni 2018)
Serbischer Jubel auf Grazer Rasen: Das will das Schweizer Nationalteam in Russland vermeiden. ( 9. Juni 2018)
Dominik Angerer, Keystone
Niederlage noch abgewehrt: Der französische Star Kylian Mbappé (M.) bewahrt Frankreich mit seinem Treffer von einem unangenehmeren Abend gegen die USA.
Niederlage noch abgewehrt: Der französische Star Kylian Mbappé (M.) bewahrt Frankreich mit seinem Treffer von einem unangenehmeren Abend gegen die USA.
Jeff Pachoud, AFP
Der französische Stürmer Olivier Giroud muss mit einer Wunde am Kopf vom Platz geführt werden.
Der französische Stürmer Olivier Giroud muss mit einer Wunde am Kopf vom Platz geführt werden.
Laurent Cipriani, Keystone
Einziger spanischer Torschütze: Iago Aspas (r.) freut sich in Krasnodar über sein Goal gegen Tunesien.
Einziger spanischer Torschütze: Iago Aspas (r.) freut sich in Krasnodar über sein Goal gegen Tunesien.
Pierre-Philippe Marcou, AFP
Nullnummer in Kopenhagen: Der Däne Thomas Delaney scheitert an Mexikos Keeper Guillermo Ochoa.
Nullnummer in Kopenhagen: Der Däne Thomas Delaney scheitert an Mexikos Keeper Guillermo Ochoa.
Lars Möller (AP), Keystone
Nullnummer auch in Göteborg: Schweden und Peru trennen sich torlos.
Nullnummer auch in Göteborg: Schweden und Peru trennen sich torlos.
Pontus Lundahl, Keystone
Klare Sache in Brüssel: Romelu Lukaku (M.) hat die Gastgeber gegen Ägypten in Führung gebracht. (6. Juni 2018)
Klare Sache in Brüssel: Romelu Lukaku (M.) hat die Gastgeber gegen Ägypten in Führung gebracht. (6. Juni 2018)
Geert Vanden Wijngaert, Keystone
Eden Hazard (M.) ist für das 2:0 besorgt. Die Belgier unterstreichen ihre Ambitionen für das grosse Turnier in Russland.
Eden Hazard (M.) ist für das 2:0 besorgt. Die Belgier unterstreichen ihre Ambitionen für das grosse Turnier in Russland.
Emmanuel Dunand, AFP
Marouane Fellaini (M.) hat soeben das 3:0 erzielt. Die Nordafrikaner sind ohne ihren Star Mo Salah wirkungslos.
Marouane Fellaini (M.) hat soeben das 3:0 erzielt. Die Nordafrikaner sind ohne ihren Star Mo Salah wirkungslos.
Geert Vanden Wijngaert, Keystone
Nigerias Alex Iwobi (l.) wird vom Tschechen Vladimir Coufal gestoppt. Die Afrikaner verlieren den Tets mit 0:1.
Nigerias Alex Iwobi (l.) wird vom Tschechen Vladimir Coufal gestoppt. Die Afrikaner verlieren den Tets mit 0:1.
Vladimir Simicek, AFP
Auch WM-Teilnehmer Panama bleibt sieg- und torlos. Der Norweger Joshua King freut sich über den einzigen Treffer in Oslo.
Auch WM-Teilnehmer Panama bleibt sieg- und torlos. Der Norweger Joshua King freut sich über den einzigen Treffer in Oslo.
NTB Scanpix/Hagan/Fredrik, AFP
Viele Baustellen: Alexander Samedow wird von Coach Stanislavw Tschertschessow verbal in die Zange genommen. (5. Juni 2018)
Viele Baustellen: Alexander Samedow wird von Coach Stanislavw Tschertschessow verbal in die Zange genommen. (5. Juni 2018)
Pawel Golowkin, Keystone
Auch gegen die Türkei kann Russland nicht gewinnen. Am Ende heisst es in Moskau 1:1.
Auch gegen die Türkei kann Russland nicht gewinnen. Am Ende heisst es in Moskau 1:1.
Pawel Golowkin, Keystone
Kampf um die Lufthoheit in der Steiermark: Der Serbe Aleksandar Mitrovic (M.) wird von zwei Chilenen bedrängt. (4. Juni 2018)
Kampf um die Lufthoheit in der Steiermark: Der Serbe Aleksandar Mitrovic (M.) wird von zwei Chilenen bedrängt. (4. Juni 2018)
Joe Klamar, AFP
Es geht recht zur Sache in Graz: Mitrovic (g. l.) wird auf unartige Weise gestoppt.
Es geht recht zur Sache in Graz: Mitrovic (g. l.) wird auf unartige Weise gestoppt.
Joe Klamar, AFP
Der einzige Treffer der Partie: Chiles Maripan (Nummer 6) trifft.
Der einzige Treffer der Partie: Chiles Maripan (Nummer 6) trifft.
Joe Klamar, AFP
Dem Schweizer WM-Gegner Serbien gelingt in den wenigen Minuten bis zum Schlusspfiff der Ausgleich nicht mehr – am Ende jubeln die Südamerikaner.
Dem Schweizer WM-Gegner Serbien gelingt in den wenigen Minuten bis zum Schlusspfiff der Ausgleich nicht mehr – am Ende jubeln die Südamerikaner.
Joe Klamar, AFP
Zwei grosse Fussball-Nationen, die nicht in Russland dabei sind: Italien und Holland lecken Wunden und testen in Turin. Zaza (r.) bringt die Azzurri in Front, aber...
Zwei grosse Fussball-Nationen, die nicht in Russland dabei sind: Italien und Holland lecken Wunden und testen in Turin. Zaza (r.) bringt die Azzurri in Front, aber...
Alessandro Di Marco, Keystone
...der holländische Offensivverteidiger Nathan Ake (g. l.) erzielt in der 88. Minute mittels Kopfball das 1:1. Dabei bleibt es.
...der holländische Offensivverteidiger Nathan Ake (g. l.) erzielt in der 88. Minute mittels Kopfball das 1:1. Dabei bleibt es.
Marco Bertorello, AFP
WM-Teilnehmer Marokko tritt in Genf auf und schlägt die Slowakei 2:1. Younes Belhanda (2. v. r.) freut sich über den Siegtreffer.
WM-Teilnehmer Marokko tritt in Genf auf und schlägt die Slowakei 2:1. Younes Belhanda (2. v. r.) freut sich über den Siegtreffer.
Salvatore Di Nolfi, Keystone
1 / 31

Die Ticos, wie die Fussballer aus Costa Rica genannt werden, sind am 27. Juni letzter Gruppengegner der Schweiz. Nach einer ungenügenden Kopfball-Abwehr von Tottenhams Innenverteidiger Jan Vertonghen brachte Captain Bryan Ruiz die Zentralamerikaner mit einer Direktabnahme von der Strafraumgrenze entgegen dem Spielverlauf 1:0 in Führung. Der Stürmer von Sporting Lissabon hatte beim Viertelfinal-Vorstoss Costa Ricas an der WM 2014 in Brasilien zweimal getroffen.

Mitte der zweiten Halbzeit waren die Kräfteverhältnisse mit dem 4:1 längst wiederhergestellt. Zwei der drei Tore erzielte Romelu Lukaku. Der Stürmer Manchester United baute seine Führung als belgischer Rekordtorschütze mit den Toren Nummern 35 und 36 aus. Sehr gut gefiel bei den insgesamt überzeugenden Belgiern auch Eden Hazard. Den Ausgleich von Dries Mertens bereitete er mit Körpertäuschungen und Verzögern des letzten Passes auf prächtige Weise vor.

Klarer Sieg gegen die Nordiren

Costa Rica bilanziert aus den WM-Vorbereitungsspielen in diesem Frühling zwei Siege und drei Niederlagen. Herausragend ist das 3:0 gegen Nordirland, gegen das sich die Schweiz in der Barrage nur mit dem Gesamtscore von 1:0 durchsetzte. Einem weiteren Sieg auswärts gegen Schottland (1:0) stehen ein 0:1 in Nizza gegen Tunesien, ein 0:2 in England und jetzt das 1:4 in Belgien gegenüber.

Testspiele, Montag: Belgien - Costa Rica 4:1 (2:1) Tore: 24. Ruiz 0:1. 31. Mertens 1:1. 42. Lukaku 2:1. 50. Lukaku 3:1. 65. Batshuayi 4:1. Belgien: Courtois; Alderweireld, Boyata (66. Dendoncker), Vertonghen; Meunier (46. Chadli), De Bruyne (71. Tielemans), Witsel, Carrasco; Mertens (52. Batshuayi), Lukaku (65. Thorgan Hazard), Eden Hazard (70. Dembele). Costa Rica: Navas; Gamboa (66. Smith), Duarte, Acosta, Gonzalez, Oviedo (46. Calvo); Bolanos (62. Guzman), Tejeda, Borges (76. Azofeifa), Ruiz (66. Campbell); Urena (46. Venegas). Bemerkungen: Costa Rica mit Tejeda (Lausanne).

In Grödig (AUT): Südkorea - Senegal 0:2 (0:0). Tore: 67. Kim Young-Gwon (Eigentor) 0:1. 91. Konaté 0:2.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch