Zum Hauptinhalt springen

«Benito ist bissig wie der Thuner Marder»

Tagesanzeiger.ch/Newsnet präsentiert vor dem Super-League-Start die Skills von sechs Zürcher Fussballgrössen. Heute: Loris Benito, der Einwurfkönig des FCZ.

Loris Benito erklärt, worauf es beim Einwurf ankommt. Video: Jan Derrer.

Im Wikipedia-Eintrag zu Loris Benito nimmt die Passage über den Match Thun - FCZ am 10. März dieses Jahres am meisten Platz ein. Benito fing damals als Erster den Marder, der über das Spielfeld rannte, und zahlte dafür mit einem Biss in den Finger. Bei den Qualitäten, die der 21-Jährige mitbringt, wird er aber wohl bald noch viel grössere sportliche Schlagzeilen schreiben. «Loris ist ein Spieler mit einem ausgezeichneten Charakter, athletisch hervorragend und mit einem starken linken Fuss ausgestattet. Er würde jeder Schweizer Mannschaft gut anstehen», sagt YB-Sportchef Fredy Bickel, der den Verteidiger vor einem Jahr vom FC Aarau zum FC Zürich holte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.