Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Damals hätte ich sagen sollen: ‹Sepp, es reicht›»

Die Vorwürfe gegen die Fifa, aber auch gegen den einst mächtigsten Mann im Fussball, sind schwer: Sepp Blatter zu Gast im SRF-Studio bei Sandro Brotz. (25. November 2015)
«Meine Absetzung hat geschmerzt, mich aber nicht umgebracht. Ich bin bereit zu kämpfen», sagt Sepp Blatter.
«Ich bin kein Offizieller der Fifa. Ich hätte im 2014 einfach sagen sollen: Sepp, es reicht.», sagt der Walliser im Interview.
1 / 4

«Für was soll ich ins Gefängnis?»