«Bravo Kevin!»

Kevin Rüegg führt den FCZ mit seinen ersten Saisontoren zum 2:1 gegen Xamax und sagt danach: «Wir hatten Glück.»

Hoch soll er leben: Benjamin Kololli (links) und Mirlind Kryeziu feiern FCZ-Captain Kevin Rüegg.

Hoch soll er leben: Benjamin Kololli (links) und Mirlind Kryeziu feiern FCZ-Captain Kevin Rüegg.

(Bild: Keystone Salvatore Di Nolfi)

Ueli Kägi@ukaegi

«Bravo Kevin», schrie Benjamin Kololli und strich Kevin Rüegg mit der Hand über den Kopf.

FCZ-Spieler Kololli war begeistert von FCZ-Spieler Kevin Rüegg. Bis am Samstag hatte Rüegg in 23 Meisterschaftsspielen dieser Saison noch kein einziges Mal ins Tor getroffen – er hatte sogar vorher in 54-Super-League-Partien nie einen Treffer erzielt gehabt. Dann reisten die Zürcher nach Neuenburg und siegten nur, weil der Captain zwei Mal traf.

«Ich mache nicht alle Tage Tore, deshalb ist nun meine Freude umso grösser», sagte Rüegg unmittelbar nach Matchende gegenüber Teleclub. Kurz danach kam eben Kololli angerannt.

Im Normalfall hat der FC Zürich kein Interesse, seinem Stadtrivalen GC sportlich einen Gefallen zu tun. Gegen Xamax war das ganz anders. Der FCZ brauchte selbst einen Sieg, um sich im Abstiegskampf mit vier Punkten Vorsprung auf Platz 9 etwas Luft zu verschaffen. Und ein FCZ-Erfolg würde auch bedeuten, dass GC zumindest bis am Sonntag und dem Auswärtsmatch in Luzern noch nicht abgestiegen ist.

«Wieder ein Sonntagsschuss»

Der erst 20-jährige Rüegg war stolz darauf, wie selbstbewusst seine Mannschaft auf das 0:1 unmittelbar nach der Pause reagierte. Wie es die Mannschaft verstand, in den Strafraum der Neuenburger vorzustossen. Wie sie die beiden Treffer herauskombinierte. Das erste Zuspiel von Ceesay schloss Rüegg mit links ab, das zweite von Kasai mit rechts. «Wieder ein Sonntagsschuss», sagte Rüegg zum zweiten Treffer.

Nicht glücklich war Rüegg, wie der FCZ die Partie zu Ende brachte. Xamax hatte Chancen zum Ausgleich. Rüegg fand: «Wenn wir ehrlich sind, müssen wir sagen: Wir hatten Glück, dass nicht noch das 2:2 fällt.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt