Zum Hauptinhalt springen

Bubentraum und Albtraum

Der 18-jährige Samuel Ballet trifft sofort. Es ist die einzige positive YB-Nachricht in Lugano.

Der Lichtblick eines ansonsten tristen Auftrittes im Tessin: Samuel Ballet drückt die Kugel zum 1:2 über die Linie. Foto: Claudio Thoma (Freshfocus)
Der Lichtblick eines ansonsten tristen Auftrittes im Tessin: Samuel Ballet drückt die Kugel zum 1:2 über die Linie. Foto: Claudio Thoma (Freshfocus)

Man könnte aus YB-Sicht sagen: Alles ist im Lot. Der Rückstand auf Rang 1: null Punkte.

Wahr ist aber auch: Diese Young Boys gefallen seit längerer Zeit nicht mehr besonders. Insbesondere auswärts enttäuschen sie regelmässig. Sie haben Mühe, sich Chancen zu erspielen. Sie erzielen kaum noch Tore. Und Niederlagen in der Fremde werden zur Normalität.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.