Zum Hauptinhalt springen

Da habt ihr den Dreck

Wer Autokraten hofiert und stets nur dem Geld folgt, muss sich nicht über Neonazis und Kriegspropaganda in seinen Stadien wundern – der Fussball braucht einen heilsamen Knall.

Die türkischen Nationalspieler jubeln mit einer Militärsalute.
Die türkischen Nationalspieler jubeln mit einer Militärsalute.
Emrah Yorulmaz/Getty Images

Ups, da haben sie es tatsächlich schon wieder getan. Kaum sind die Bilder etwas verblasst, wie türkische Spieler im Stadion provokative Kriegspropaganda betreiben. Beinahe hat man sich die ekelhaften ­Affenlaute bulgarischer Neonazis aus den Ohren gespült. Da entscheidet der europäische Fussballverband Uefa am Freitag, dass Teams aus ­dem Kosovo und Russland künftig nicht mehr gegeneinander gelost werden dürfen. Zu gefährlich, zu risikobehaftet. So lautet das Argument.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.