Zum Hauptinhalt springen

Dass Koo je für YB aufläuft, ist seit Montag unwahrscheinlich

Der Koreaner Koo Ja-cheol wurde am Montag in Wolfsburg vorgestellt. YB schaltet die Fifa ein. Xavier Hochstrasser geht nach Padua.

Koo Ja-Cheol war am Asien-Cup der erfolgreichste Torschütze seines Teams.
Koo Ja-Cheol war am Asien-Cup der erfolgreichste Torschütze seines Teams.
Reuters
Der Spieler mit der Nummer 13 schoss auf dem Weg ins Halbfinale vier Tore.
Der Spieler mit der Nummer 13 schoss auf dem Weg ins Halbfinale vier Tore.
Reuters
Der junge Mittelfeldspieler wurde danach von mehreren Clubs umworben.
Der junge Mittelfeldspieler wurde danach von mehreren Clubs umworben.
Reuters
1 / 5

Er sei erkältet, darum klinge er so verschnupft, sagte Ilja Kaenzig am Montag. Der YB-CEO bestritt, dass ihm ein auf der Website des VfL Wolfsburg publiziertes Foto, aufs Gemüt geschlagen hatte. Auf dem Bild lächelt Koo Ja-Cheol brav in die Kamera, während der dazugehörige Text verkündet, der südkoreanische Nationalspieler sei vom Tabellenzwölften der Bundesliga für dreieinhalb Jahre verpflichtet worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.