Zum Hauptinhalt springen

Der Abschied von einem Idol

Hannu Tihinen bestritt gegen Sion sein letztes Heimspiel für den FCZ – die Zuschauer feierten den grossen Captain.

Der Abschied vor dem Spiel: Von FCZ-Präsident Ancillo Canepa erhielt Hannu Tihinen ein eingerahmtes und unterschriebenes Shirt mit seiner Nummer 30.
Der Abschied vor dem Spiel: Von FCZ-Präsident Ancillo Canepa erhielt Hannu Tihinen ein eingerahmtes und unterschriebenes Shirt mit seiner Nummer 30.
Reuters
Hannu Tihinen verabschiedet sich von den Fans nach dem Spiel gegen den FC Sion.
Hannu Tihinen verabschiedet sich von den Fans nach dem Spiel gegen den FC Sion.
Keystone
Vor seinem Gastspiel beim FCZ spielte Hannu Tihinen bei Anderlecht, wo er 2004 und 2006 belgischer Meister gewesen war.
Vor seinem Gastspiel beim FCZ spielte Hannu Tihinen bei Anderlecht, wo er 2004 und 2006 belgischer Meister gewesen war.
Keystone
1 / 13

Zuerst gab es für Hannu Tihinen ein gerahmtes Leibchen von Präsident Canepa. Danach ein harmloses Spiel gegen Sion, das für ihn sein 114. in der Super League war und für den FCZ mit einem 2:0 den ersten Sieg nach vier Niederlagen brachte. Zum Abschluss des Abends folgte die lange und laute Verabschiedung vor der Südkurve.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.