Zum Hauptinhalt springen

Der FC Bayern verliert Ribéry und die Hoffnung

Die Münchner liegen nach dem 1:1 in Wolfsburg schon 16 Zähler hinter Tabellenführer Dortmund und müssen wohl wieder lange auf ihren französischen Star verzichten.

Spätes Wolfsburger Glück: Der Ausgleich in der 86. Minute raubt den Bayern die Hoffnung im Titelrennen.
Spätes Wolfsburger Glück: Der Ausgleich in der 86. Minute raubt den Bayern die Hoffnung im Titelrennen.
Reuters

«Bay-Bay Schale» titelte Bild.de süffisant - und in Dortmund wird schon vom siebten Meistertitel in der Vereinsgeschichte geträumt. Dank dem 3:1-Sieg gegen Leverkusen und der 0:1-Pleite von Verfolger Mainz gegen den VfB Stuttgart liegt die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp schon mit 13 Punkten Vorsprung von der Tabellenspitze und kann langsam den Balkon auf dem Dortmunder Borsigplatz reservieren. Auf den Rekordmeister und trotz schlechter Vorrunde nie totgesagten Favoriten Bayern München beträgt die Differenz sogar 16 Punkte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.