Zum Hauptinhalt springen

Die 25 bizarrsten Verletzungen

Ein dänischer Nationalspieler verletzt sich beim Öffnen eines Pakets und muss auch im heutigen Rückspiel der EM-Playoffs gegen Schweden passen. Nicht die einzige Kuriosität im Profifussball. Einen Schweizer erwischte es einmal besonders schlimm.

Eine gelbe Karte gabs dazu: Der frisch verheiratete Servettien Paulo Diogo riss sich beim Torjubel in Schaffhausen Ende 2014 den Ringfinger ab. Screenshot: Youtube
Eine gelbe Karte gabs dazu: Der frisch verheiratete Servettien Paulo Diogo riss sich beim Torjubel in Schaffhausen Ende 2014 den Ringfinger ab. Screenshot: Youtube

Leon Andreasen hatte zuletzt für Schlagzeilen gesorgt, als er Hannovers Siegestreffer in Köln mit der rechten Hand erzielt hatte. Nun kommt seine linke Hand ins Spiel. Beim Öffnen eines Pakets mit einem Messer verletzte sich der dänische Nationalspieler so schwer zwischen Daumen und Zeigefinger, dass er unter Vollnarkose operiert werden musste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.