Zum Hauptinhalt springen

Die Freunde pendeln zwischen zwei Sportarten

Auf dem Rasen verleihen sie dem FC Breitenrain in der Promotion League Stabilität. In der Halle wirbeln sie für Mobulu Futsal Uni Bern. Die beiden Freunde Marco Hurter und Andri Rüegsegger betreiben erfolgreich zwei Sportarten.

Marco Hurter (links) balanciert einen Futsalball, während Andri Rüegsegger einen traditionellen, etwas grösseren Fussball hochhält.
Marco Hurter (links) balanciert einen Futsalball, während Andri Rüegsegger einen traditionellen, etwas grösseren Fussball hochhält.
Urs Baumann

Gäbe es das TV-Format «Traumschwiegersohn gesucht» – Marco Hurter und Andri Rüegsegger wären passable Kandidaten. Zwei besonnene, kluge Männer, denen sportliche Starallüren so fremd sind wie das Spucken von lauten Tönen.

Dabei hätten die talentierten Fussballer durchaus Grund, ihre Nasen höher zu tragen als einige ihrer Sportskameraden. Seit Februar dieses Jahres dürfen sich die Kumpels – Teamkollegen betiteln sie mitunter auch als Zwillinge – nämlich offiziell Schweizer Meister nennen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.