Die Heimflaute des FCZ hält an

Der FC Zürich kassiert gegen den FC Sion mit 0:1 eine weitere Niederlage im Letzigrund und kommt in der Super League nicht vom Fleck.

  • loading indicator

Seit dem 3:0-Erfolg am 5. Oktober 2014 gegen Vaduz wartet nun der FC Zürich auf einen Heimsieg in der Meisterschaft. Diese fünfmonatige Heimmisere hätte gegen Sion unterbunden werden sollen – es blieb aber nur bei der Absicht, diese negative Serie zu stoppen. Den Unterschied in dieser Partie machte schliesslich das Tor von Daniel Follonier nach der Pause. In der Folge wussten die Zürcher kein Rezept, die defensiv soliden Walliser in ernsthafte Bedrängnis zu bringen. Was FCZ-Trainer Urs Meier besonders beunruhigen müsste, ist die Tatsache, wie wenig Druck seine doch prominent besetzte Offensivabteilung ausüben konnte. Und nicht nur beim Gegentreffer wirkte die Abwehr-Fraktion unkonzentriert und nachlässig. Von Regisseur Yassine Chikhaoui, aber auch von anderen Leistungsträgern, kommt derzeit viel zu wenig. Der Ausdruck Formbaisse ist beim FCZ in dieser Verfassung durchaus zulässig.

Spielfilm:

2. Minute: Schon nach 100 Sekunden hätte Sion in Führung gehen können. Konaté taucht vor Da Costa auf, der FCZ-Keeper wehrt reflexschnell ab.

3. Minute: Sions Goalie Vanins wirft sich mutig in die Füsse des einschussbereiten Schönbächlers.

10. Minute: Noch einmal Da Costa als Retter in höchster Not, diesmal gegen Pa Modou.

14. Minute: Ein Schuss von Buff fliegt knapp über die Latte. Der Lette Vanins wäre aber wohl zur Stelle gewesen.

23. Minute: Flanke von Schönbächler, aber Buff verstolpert in der Mitte den Ball. Vanins kann noch vor der Torlinie klären.

26. Minute: Ein Luftduell zwischen Vanczak und Chikhaoui endet bös für den Walliser: Er muss nach dem unglücklichen Zusammenstoss ins Spital gebracht werden. Die Diagnose steht noch aus.

50. Minute: Seelenruhig kann Carlitos im Mittelfeld eine weite Flanke auf Follonier spielen, der ebenso unbehelligt aus 15 Metern trifft. Da Costa ist machtlos. Ein defensives Kollektivversagen der linken FCZ-Seite.

71. Minute: Die beste Zürcher Aktion nach der Pause: Nef flankt von rechts auf die linke Seite, wo Schönbächler den Ball direkt abnimmt. Vanins ist zur Stelle und lenkt den Ball reflexschnell in den Corner.

95. Minute: Die Zürcher reklamieren ein Hands von Pa Modou im Strafraum. Der Ball fliegt zwar vom Kopf von Kecojevic an den Unterarm des Wallisers, aber Sions Verteidiger macht keine aktive Bewegung zum Ball. Ref Bieri steht daneben und verzichtet auf einen Penaltypfiff.

Herausragend beim FCZ:Da Costa. Er machte mit Abstand die wenigsten Fehler bei den Zürchern und verhütete in der ersten Hälfte zweimal die mögliche Führung der Sittener.

Herausragend bei Sion:Keeper Vanins, weil er bei den wenigen FCZ-Chancen sehr gut reagierte.

Verlierer des Tages: Yassine Chikhaoui – der begnadete Fussballer ist weit von seiner Bestform entfernt. Aber das sind auch andere Leistungsträger.

Spielwertung: Nach durchaus sehenswerten 20 Startminuten verflachte das Niveau zusehends. Der fehrlerhafte und ideenlose FCZ wusste nach dem Rückstand nicht zu reagieren. Kein Wunder, endete eine weiteres Heimspiel mit einer glatten Enttäuschung.

Das sagen sie. FCZ-Trainer Urs Meier: «Wir sind nicht belohnt worden für den grossen Aufwand. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sion hat geschickt mit Mann und Maus verteidigt. Ich habe viele Hands im Strafraum gesehen, aber keine Handspenaltys.» – Sions Mittelfeldspieler Vero Salatic: «Wir wollten defensiv eine tadellose Leistung abliefern. Ich glaube, dass ist uns heute gelungen.»

So geht es weiter: Der FCZ muss am Sonntag zum Verfolgerduell nach Bern reisen, Sions Relegationskampf findet am Mittwoch gegen St. Gallen seine Fortsetzung.

Zürich - Sion 0:1 (0:0) 7583 Zuschauer. - SR Bieri. - Tor: 50. Follonier (Carlitos) 0:1. Zürich: Da Costa; Nef, Kecojevic, Djimsiti; Schneuwly, Kajevic; Rikan (60. Etoundi), Buff, Schönbächler (75. Rodriguez); Chikhaoui, Gavranovic (77. Sadiku). Sion: Vanins; Zverotic, Vanczak (32. Herea), Lacroix, Pa Modou; Salatic; Follonier, Kouassi, Ziegler, Carlitos (75. Christofi); Konaté (93. Perrier). Bemerkungen:FCZ ohne Chermiti, Chiumiento, Elvedi, Raphael Koch, Yapi (alle verletzt), Sion ohne Fernandes (gesperrt), Assifuah, Ndoye (beide verletzt), Rüfli, Ferati (beide nicht im Aufgebot). 32. Vanczak nach Zusammenprall mit Chikhaoui verletzt ausgeschieden. Verwarnungen: 40. Ziegler (Unsportlichkeit), 44. Schönbächler (Foul) und Rikan (Reklamieren), 45. Lacroix (Foul), 89. Sadiku (Foul), 92. Etoundi (Reklamieren), 95. Djimsiti (Unsportlichkeit) und Herea (Foul).

fal

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt