Diese Aktion gibt nicht einmal Gelb

Das schottische Derby zwischen Celtic Glasgow und den Rangers verlief hitzig. Eine Tätlichkeit blieb ungeahndet.

Ryan Kents Tätlichkeit an Scott Brown. (Video: Sky)

Wenn Celtic Glasgow und die Rangers aufeinandertreffen, ist Feuer im Spiel. So auch diesen Sonntag. Nach einer halben Stunde gerieten im Old-Firm-Derby Celtic-Captain Scott Brown und Alfredo Morelos aneinander. Der kolumbianische Stürmer der Rangers liess sich zu einer Tätlichkeit hinreissen und flog dafür vom Platz. Es war bereits seine fünfte rote Karte in dieser Saison.

Die Partie wurde weiter hitzig geführt. Brown war auch in der Schlussphase an einer hektischen Szene beteiligt. Rangers-Spieler Ryan Kent schubste den Celtic-Captain zu Boden. Auf Bildern sieht es so aus, als würde Kent Brown einen Faustschlag versetzen. Auf dem Video ist dies aber nicht klar ersichtlich. Die Tätlichkeit hatte für Kent keine Folgen. Nach dem Schlusspfiff kam es dann auch im Spielertunnel noch zu tumultartigen Szenen.

Dreizehn Punkte Vorsprung

Ach ja, Fussball gespielt wurde auch noch. Odsonne Édouard brachte Celtic in der 27. Minute 1:0 in Führung. Kent traf nach einer guten Stunde zum 1:1-Ausgleich, ehe James Forrest in der 86. Minute mit seinem Treffer den 2:1-Sieg für Celtic sicherstellte. Der schottische Titelverteidiger hat nach diesem Erfolg bereits dreizehn Punkte Vorsprung auf den Rivalen.

heg

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt