Zum Hauptinhalt springen

Dudar ist zurück – Chefs haben Gesprächsbedarf

Emiliano Dudar hat nach langer Verletzungspause beim 3:1 im Test gegen Lausanne sein Comeback für YB gegeben.

Die Young Boys haben das erste Testspiel des Jahres gewonnen. Dank drei Toren in der Schlussviertelstunde besiegten die Berner im Stade de Suisse den Challenge-League-Klub Lausanne mit 3:1. Zur Pause war YB noch 0:1 zurückgelegen. Defensivspieler Emiliano Dudar feierte nach langer Verletzungspause sein Comeback. Der Argentinier kam in der ersten Halbzeit im defensiven Mittelfeld zum Einsatz. Im September hatte sich Dudar im Spiel gegen Basel einen Nasenbeinbruch und eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen. Gegen Lausanne lief er mit einem Kopfschutz auf, ähnlich jenem, den der frühere FCZ-Captain Hannu Tihinen jeweils trug.

Die rund 1100 Zuschauer im Stade de Suisse erlebten ein interessantes und abwechslungsreiches Spiel. Der Gast aus Lausanne legte einen furiosen Start hin, Silvio setzte den Ball nach wenigen Minuten aus kurzer Distanz an die Latte. In der Folge erarbeitete sich YB viele Chancen, die aber ungenutzt blieben. Lausanne zeigte sich in der ersten Halbzeit effizienter. Jocelyn Roux profitierte von einem Missverständnis in der Berner Abwehr und traf in der 16.Minute per Kopf zum 1:0.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.