Zum Hauptinhalt springen

Elfjähriger FCB-Junior zu Manchester United

Der elfjährige Valentino Pugliese aus Thalwil gewann den Talent-Wettbewerb der Manchester United Soccer School. Damit darf der FCB-Junior von der ganz grossen Karriere träumen.

Im Juli stach Pugliese in Rapperswil-Jona 127 jugendliche Konkurrenten aus; nun schwang er auch in der finalen Ausmarchung in Manchester obenaus. In mehreren Parcours testeten die Talentscouts das Können der jungen Fussballer in den Bereichen Kurzpass, langer Flugball, Ballbeherrschung und Ballkontrolle. Nach dem erfolgreichen Camp in Rapperswil nahm sich der Fünftklässler einiges vor, um auch im Old Trafford der beste zu sein. «Ich muss mehr trainieren und gesünder essen», hatte sich Valentino vorgenommen.

Ehrung im ausverkauften Old Trafford

In der Pause der Premier-League-Spiels zwischen ManU und Hull (4:3) wurde der junge Zürcher geehrt und erhielt einen Pokal. Er wird auch mit Manchester United in ein Trainingscamp reisen und mit den renommierten Nachwuchstrainern trainieren. «Es war einfach mega», versucht Valentino gegenüber «20 Minuten Online», seine Gefühle bei der Pokalübergabe im vollen Old Trafford in Worte zu fassen. «Ich dachte, in so einem Stadion vor so vielen Zuschauern möchte ich auch mal spielen.» Bei der Siegerehrung im «Theatre of Dreams» hat für Valentino nun also endgültig der Traum einer grossen Fussballkarriere begonnen.

Vorbild Totti

Seit Valentino laufen kann, beschäftigt er sich mit dem runden Leder. Sein grosses Vorbild ist der italienische Fussballer Francesco Totti. «Ich möchte mal erfolgreicher sein als er und bei Manchester United im Mittelfeld spielen», sagt Valentino. Damit sein Traum wahr wird, trainierte er dreimal pro Woche bei den U12-Junioren von GC und jongliert jede freie Minute einen Ball. Und jetzt fährt er viermal in der Woche zum Training nach Basel, wo er sich im U12-Nachwuchs des FCB noch weiter entwickeln möchte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch