Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

EM in Polen und Ukraine gefährdet

Am 9. Juli 2012 soll im Warschauer Nationalstadion zur Euro 2012 angepfiffen werden. Noch bestehen aber Zweifel, ob Polen und die Ukraine bis dahin die Infrastruktur auf einen Stand gebracht haben werden, der den Anforderungen der Uefa genügen wird.
Ab 2009 wollen die polnischen Veranstalter an dieser Stelle ein neues Nationalstadion bauen, das Platz für 55'000 Zuschauer bietet und das Eröffnungsspiel beherbergen soll.
In der ostukrainischen Stadt Donezk sind die Bauarbeiten schon im Gang. Basels Champions-League-Gegner Schachtjor erhält eine neue Arena für 50'000 Zuschauer. Im «Schachtjor-Stadion» wird auch ein Halbfinal-Spiel der Euro 2012 ausgetragen werden.
1 / 6

Italien, Deutschland und Spanien als Alternative