Zum Hauptinhalt springen

Barça spielt nur 1:1 gegen Valencia nach Tor-Klau

Beim Spitzenduell in der spanischen Liga trennen sich Barcelona und Valencia 1:1. Das Spiel hätte aber auch anders ausgehen können. Der Schiedsrichter anerkannt Barcelona ein klares Tor ab.

Torklau in Valencia: Obwohl der Ball klar hinter der Linie landet, zählt das Tor nicht. (Video: Tamedia/LaLigaTV)

Valencia erreicht im La-Liga-Gipfel ein 1:1 gegen Barcelona. Der FC Sevilla hat innerhalb weniger Tage erneut einen 0:2-Rückstand wettgemacht und besiegte auswärts Villarreal spektakulär 3:2.

Im Mestalla erhoben sich die Aficionados des Valencia CF trotz des späten Ausgleichs von Jordi Alba (82.) am Ende des unentschiedenen Spektakels zur Ovation. Sie würdigten den Sondereffort und konnten das wertvolle Remis nach zuletzt acht Siegen richtig einordnen, zumal sich die Gastgeber einem Coup im Finish mehrfach angenähert hatten – Simone Zaza vergab in der 94. Minute den Matchball.

Keine Torlinien-Technik in Spanien

Die Affiche der beiden ungeschlagenen Top-Teams wurde den Ansprüchen gerecht, das Drehbuch beinhaltete Höhepunkte und Diskussionen gleichermassen. Die Katalanen beispielsweise beschwerten sich zu Recht über einen nicht gewerteten Treffer von Lionel Messi – der Ball hatte die Linie vollumfänglich überquert, in Spanien verzichtet die Liga auf den Einsatz der Torlinien-Technik.

Fünf Tage nach dem Champions-League-Umschwung des Jahres gegen Liverpool (3:3 nach 0:3-Rückstand) inszenierte der FC Sevilla eine weitere spektakuläre Wende. In der Top-Affiche des 13. Spieltages stürmte der fünffache Europacupsieger gegen Villarreal in der zweiten Hälfte im beeindruckenden Stil vom 0:2 zum 3:2-Erfolg.

Schär trifft erneut

Fabian Schär hat Deportivo La Coruña (17.) mit seinem zweiten Saisontreffer zu einem Punktgewinn im Abstiegskampf gegen den Tabellen-15. Athletic Bilbao verholfen. Der Schweizer Internationale traf in der 76. Minute nach einem verlängerten Eckball zum 2:2-Endstand.

Zuvor hatte der Ostschweizer Innenverteidiger bei beiden Gegentoren der Galicier allerdings keine gute Figur gemacht: Beim 0:1 durch Markel Susaeta (16.) glitt er im ungünstigsten Moment aus, beim 1:2 durch Inaki Williams (60.) deckte er seinen Gegenspieler ungenügend.

Erst vor einer Woche hatte Schär bei der 2:3-Niederlage von La Coruña in Malaga seine Torpremiere in der spanischen Liga gefeiert.

Valencia - FC Barcelona 1:1 (0:0) 47'775 Zuschauer. - Tore: 60. Rodrigo 1:0. 82. Jordi Alba 1:1.

La Coruña - Athletic Bilbao 2:2 (1:1) 20'748 Zuschauer. – Tore: 16. Susaeta 0:1. 35. Adrian 1:1. 60. Williams 1:2. 76. Schär 2:2. – Bemerkung: La Coruña mit Schär.

Villarreal - FC Sevilla 2:3 (1:0) 18'698 Zuschauer. – Tore: 19. Bakambu 1:0. 53. Bacca 2:0. 56. Lenglet 2:1. 57. Vazquez 2:2. 78. Banega (Foulpenalty) 2:3. Bemerkung: 77. Gelb-Rot gegen Victor Ruiz (Villarreal/Foul).

San Sebastian - Las Palmas 2:2.

Die weiteren Resultate der 13. Runde: Celta Vigo - Leganes 1:0. Alaves - Eibar 1:2. Real Madrid - Malaga 3:2. Betis Sevilla - Girona 2:2. Levante - Atlético Madrid 0:5.

Rangliste:

1. FC Barcelona 13/35 (34:5). 2. Valencia 13/31 (33:12). 3. Atlético Madrid 13/27 (21:6). 4. Real Madrid 13/27 (25:11). 5. FC Sevilla 13/25 (17:14). 6. Villarreal 13/21 (21:15). 7. San Sebastian 13/19 (27:24). 8. Betis Sevilla 13/18 (23:27). 9. Celta Vigo 13/17 (24:19). 10. Girona 13/17 (16:19). 11. Leganes 13/17 (9:12). 12. Getafe 12/16 (19:14). 13. Levante 13/15 (14:20). 14. Eibar 13/14 (13:26). 15. Espanyol Barcelona 12/13 (9:15). 16. Athletic Bilbao 13/13 (14:18). 17. Deportivo La Coruña 13/12 (17:25). 18. Las Palmas 13/7 (10:32). 19. Malaga 13/7 (11:28). 20. Alaves 13/6 (7:22).

SDA/fur

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch