Zum Hauptinhalt springen

Fatal naiv

Die Bayern wollten gegen den FC Barcelona mit Herz, aber vor allem auch mit Kopf spielen. Davon war genau die Hälfte zu sehen.

Die Bayern liefen auch in Match 2 naiv ins Verderben.
Die Bayern liefen auch in Match 2 naiv ins Verderben.
Keystone

Gut, es fehlten: Ribéry und Robben, die Flügelstürmer. Alaba und Badstuber, die Abwehrspezialisten. Alles Nationalspieler. Aber: Die Bayern hatten noch immer Lahm, Weltmeister 2014 wie Müller, Schweinsteiger, Boateng und Neuer. Sie hatten auch Xabi Alonso, Welt- und Europameister, doppelter Champions-League-Sieger. Oder Thiago, den 20-Millionen-Euro-Einkauf. Und sie hätten noch Götze gehabt, aber der spielt irgendwie keine Rolle mehr in dieser Mannschaft, bei diesem Trainer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.