Zum Hauptinhalt springen

FC Thun: Bigler und Karlen bleiben

Der FC Thun verlängert den auslaufenden Vertrag mit Kevin Bigler bis 2019. Grégory Karlen stiess leihweise zu den Thunern – und erhält nun einen Dreijahresvertrag.

chh/flo
Grégory Karlen (links) und Kevin Bigler bleiben im Berner Oberland.
Grégory Karlen (links) und Kevin Bigler bleiben im Berner Oberland.
Christian Pfander / Patric Spahni

Beim FC Thun schreitet die Kaderplanung für die kommende Saison voran. Wie der Club mitteilt, verlängern Kevin Bigler und Grégory Karlen ihre Verträge.

Nach einer langwierigen Rückenverletzung bestritt der 25-jährige Kevin Bigler vor zwei Wochen mit der U21 seinen ersten Ernstkampf. «Man hat nicht gemerkt, dass Kevä anderthalb Jahren nicht gespielt hat», wird Trainer Marc Schneider zitiert.

«Wir sind überzeugt, dass er in der kommenden Saison ein wichtiger Spieler im Team sein wird. Besonders auch, weil er sehr polyvalent einsetzbar ist», so Schneider weiter. Der im Sommer auslaufende Vertrag wurde um ein Jahr bis 2019 verlängert.

Karlen unterschreibt für drei Jahre

Im vergangenen Winter stiess der Walliser Grégory Karlen leihweise zum FC Thun. Mit seinen Leistungen in der Rückrunde überzeugte der 22-Jährige, sodass nun die im Leihvertrag vermerkte Kaufoption eingelöst wird.

Karlen unterschrieb für drei Jahre plus Option für ein weiteres Jahr. «Wir sind sehr froh, dass wir Grégory im Oberland behalten können», sagt Sportchef Andres Gerber.

Der zentrale Mittelfeldspieler absolvierte in der aktuellen Saison 16 Spiele für den FC Thun Berner Oberland. Dabei erzielte er ein Tor (drei Assists).

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch