FCB will ohne Kompromisse ran an die Uefa-Millionen

Heute geht es für den FC Basel um viel – und man will gegen Eindhoven endlich mal wieder ein grosses Spiel gewinnen.

Bitter: Der FCB kassiert gegen Eindhoven in der Nachspielzeit das 2:3. Video: Teleclub

Die Saison des FC Basel hat vor gerade mal elf Tagen begonnen. Und trotzdem steht heute Abend (ab 20 Uhr, live auf Teleclub Zoom) bereits das erste elementare Spiel auf dem Programm: Nach einer 2:3-Niederlage im Hinspiel gegen den PSV Eindhoven geht es für die Basler darum, die erste Hürde auf dem Weg in Richtung Champions League zu nehmen. Dem FCB wäre dann ein Platz in der Gruppenphase der Europa League, der mit einigen Millionen Franken garniert ist, nicht mehr zu nehmen. Er hätte weiterhin die Aussicht, die Königsklasse zu erreichen.

Und ganz nebenbei hätte der FCB wieder mal ein wichtiges Duell auf europäischer Bühne gewonnen.

Im letzten Jahr scheiterten die Basler ja zweimal im entscheidenden Moment, an Paok Thessaloniki in der CL-Qualifikation sowie an Apollon Limassol, als es um die Europa League ging. Und auch in der Liga waren die Young Boys so schnell so weit vom FCB entfernt, dass der Verein so wenig grosse Spiele bestreiten konnte wie seit einigen Jahren nicht mehr.

Rotiert Koller zurück?

Dies soll sich nicht wiederholen. Der FCB geht zwar als Aussenseiter in die Partie, nicht zuletzt wegen der knappen Auswärtsniederlage und der verpatzten Hauptprobe gegen den FC St. Gallen am Samstag. «Aber ich glaube nicht, dass es wegen der Niederlage einen Bruch gibt», sagte FCB-Coach Marcel Koller gestern. Der Trainer dürfte heute wieder all jene sieben Spieler in die Aufstellung zurückrotieren, die schon vor sieben Tagen in Holland aufgelaufen sind.

«Wir wollen keine Kompromisse eingehen und jeden Zweikampf angehen», sagt Captain Valentin Stocker. Und der weiss ja bekanntlich, worauf es in den wichtigen Spielen auf der europäischen Bühne ankommt.

thunertagblatt.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt