Zum Hauptinhalt springen

Xhaka ebnet Arsenal den Weg zum Erfolg

Die Gunners schlagen auswärts Newcastle 2:1, wobei Granit Xhaka das Skore eröffnet. Liverpool feiert im fünften Spiel den fünften Sieg.

Auch Mesut Özil (2.v.l.) trifft für die Gunners. Er erhöht nach 58 Minuten auf 2:0.
Auch Mesut Özil (2.v.l.) trifft für die Gunners. Er erhöht nach 58 Minuten auf 2:0.
Owen Humphreys, Keystone
Und natürlich jubeln am Schluss diese beiden Herren: Mohamed Salah und Roberto Firmino feiern das 2:0 des Brasilianers. Es ist die Vorentscheidung im Spiel gegen Tottenham.
Und natürlich jubeln am Schluss diese beiden Herren: Mohamed Salah und Roberto Firmino feiern das 2:0 des Brasilianers. Es ist die Vorentscheidung im Spiel gegen Tottenham.
Julian Finney/Getty Images
Die Spurs kommen in der Nachspielzeit noch zum Anschlusstor. Erik Lamela kontrolliert den Ball nach einem Eckball mit der Brust und schiesst volley aus spitzem Winkel ab. Zu mehr reicht es nicht, Liverpool holt seinen fünften Sieg im fünften Spiel der Saison.
Die Spurs kommen in der Nachspielzeit noch zum Anschlusstor. Erik Lamela kontrolliert den Ball nach einem Eckball mit der Brust und schiesst volley aus spitzem Winkel ab. Zu mehr reicht es nicht, Liverpool holt seinen fünften Sieg im fünften Spiel der Saison.
Getty Images
1 / 6

Jürgen Klopp gibt sich mit Liverpool in der Premier League keine Blösse. Auch nach der 5. Runde stehen die Reds noch ohne Niederlage da. Auswärts in London gegen Tottenham gewinnt Liverpool 2:1.

Im Londoner Wembley Stadion legte Jürgen Klopps Team den Grundstein zum fünften Sieg im fünften Spiel in der Phase kurz vor und nach der Pause. Sechs Minuten vor der Pause brachte der Niederländer Georginio Wijnaldum das Auswärtsteam nach einem Corner in Führung, Roberto Firmino legte neun Minuten nach der Halbzeit einen weiteren Treffer für Liverpool nach.

Tottenham hinkt bereits hinterher

Für Tottenham, das auf seinen angeschlagenen Weltmeister-Goalie Hugo Lloris verzichten musste, fand erst in der Nachspielzeit einen Weg, die Defensive der Reds auszuhebeln. Erik Lamelas Anschlusstreffer fiel allerdings zu spät. Während Klopp und Liverpool nach dem Sieg wieder die Tabellenspitze übernahmen, musste sich Tottenham zum zweiten Mal in Folge geschlagen geben. Der Rückstand auf die Spitze beträgt für die Londoner bereits sechs Punkte. Xherdan Shaqiri hat zur Liverpooler Erfolgsgeschichte derweil noch immer nicht viel beitragen können, auch gegen Tottenham war der Schweizer Nationalspieler nur Ersatz.

Einzig Chelsea kann derzeit mit Liverpool Schritt halten. Die Blues mussten beim 4:1 über Cardiff zwar einen Rückstand wettmachen, bewerkstelligten dies allerdings souverän. Eden Hazard, der belgische Spielgestalter des Londoner Spitzenklubs sorgte mit einer Triplette (37./44./80.) praktisch im Alleingang für die Wende.

Mourinho stoppt Überraschungsteam

Bis zum fünften Spieltag hatte auch Watford überraschend die Pace von Liverpool und Chelsea mitzugehen vermocht. Die vom Spanier Javi Garcia trainierte Equipe stieg durch vier Siege zum Saisonstart vom Abstiegskandidaten zum gefürchteten Stolperstein auf. Durch die 1:2-Heimpleite gegen Manchester United wurde die Erfolgsgeschichte des Aussenseiters etwas gebremst. Romelu Lukaku (35.) mit seinem Bauchnabel und Innenverteidiger Chris Smalling (38.) in Manier eines abgebrühten Stürmers erzielten die Tore für die United.

Für Garcia, der zum Premier-League-Coach des Monats August gekürt wurde, ist die erste Saisonniederlage indes gut zu verkraften: Nie seit dem Wiederaufstieg in die englische Fussball-Beletage vor vier Jahren konnte ein Watford-Manager einen ähnlichen Leistungsausweis vorzeigen. Für United Coach José Mourinho war der Sieg dagegen eminent wichtig. Der Portugiese, der eine geordnete Defensive über spektakulären Angriffsfussball stellt, geriet zu Saisonbeginn aufgrund seiner taktischen Vorgaben in die Kritik und stand nach zwei Siegen und zwei Niederlagen bereits massiv in der Bringschuld.

Xhaka ebnet Arsenal den Weg zum Sieg

Nach dem überaus happigen Startprogramm mit Manchester City (0:2) und Chelsea (2:3) als Auftaktgegner nimmt Arsenal in der Premier League allmählich Schwung auf. Gegen Newcastle United sorgte das Team von Unai Emery für den dritten Sieg in Folge. Am Ursprung des 2:1-Auswärtserfolgs stand mit Granit Xhaka ein zuletzt auf der Insel oft Kritisierter.

Während das Kollektiv der Gunners in der ersten Halbzeit keinen Königsweg fand, die massierte Abwehr des Tabellen-18. zu bedrängen, nutzte der Schweizer Mittelfeldspieler (49.) nach der Pause einen ruhenden Ball, um Versäumtes nachzuholen. Zehn Minuten später leitete Xhaka mit einer flachen Hereingabe auch das 2:0 durch Mesut Özil (58.) ein. Ciaran Clark erzielte für das Heimteam in der 91. Minute lediglich den Ehrentreffer.

Premier League, 5. Spieltag vom 15. September 2018

Tottenham - Liverpool 1:2 (0:1)

80'188 Zuschauer. - Tore: 39. Wijnaldum 0:1. 54. Firmino 0:2. 93. Lamela 1:2. - Bemerkung: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz).

Newcastle - Arsenal 1:2 (0:0)

52'165 Zuschauer. - Tore: 49. Xhaka 0:1. 58. Özil 0:2. 91. Clark 1:2. - Bemerkungen: Newcastle ohne Schär (nicht im Aufgebot), Arsenal mit Xhaka, ohne Lichtsteiner (Ersatz).

Chelsea - Cardiff 4:1 (2:1)

40'499 Zuschauer. - Tore: 6. Bamba 0:1. 37. Hazard 1:1. 44. Hazard 2:1. 80. Hazard (Foulpenalty) 3:1. 83. Willian 4:1.

Manchester City - Fulham 3:0 (2:0)

53'307 Zuschauer. - Tore: 2. Sané 1:0. 21. Silva 2:0. 47. Sterling 3:0.

Watford - Manchester United 1:2 (0:2)

20'537 Zuschauer. - Tore: 35. Lukaku 0:1. 38. Smalling 0:2. 65. Gray 1:2. - Bemerkung: 93. Gelb-Rot gegen Matic (Manchester United).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch