Zum Hauptinhalt springen

Fussballspieler in gleicher Mission

Mit dem Derby Thun - YB beginnt am Samstag die neue Super-League-Saison. Die Zuzüge Marc Schneider (Thun) und Christoph Spycher (YB) sollen bei ihren Klubs Leaderfunktionen übernehmen.

Marc Schneider kehrte von YB zu seinem Stammklub Thun zurück. Christoph Spycher stiess von Eintracht Frankfurt zu YB.
Marc Schneider kehrte von YB zu seinem Stammklub Thun zurück. Christoph Spycher stiess von Eintracht Frankfurt zu YB.

«Ich sehe der neuen Saison sehr zuversichtlich entgegen. Die Leistung im letzten Testspiel gegen Southampton beim 4:2-Sieg zu Beginn der Woche stimmt mich zusätzlich positiv. Wir wollen in der nächsten Saison attraktiven Fussball zeigen und nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Die Voraussetzungen dafür sind da. Die Mannschaft ist jung. Wir sind eine gute, homogene Gruppe, die sich hervorragend versteht, in der im wahrsten Sinn des Wortes fast alle die gleiche Sprache sprechen. Das ist die Voraussetzung, damit wir als Aufsteiger und mit unserem kleinen Budget in der Super League bestehen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.