Zum Hauptinhalt springen

Gerrard trifft beim Comeback – Rooney auf Ersatzbank

Sieben Monate nach seiner Verletzung stand Steven Gerrard beim FC Liverpool erstmals wieder in der Starformation. Beim 1:1 gegen Manchester United schoss der Captain den Führungstreffer.

Schoss Liverpool in Führung: Steven Gerrard.
Schoss Liverpool in Führung: Steven Gerrard.
Keystone

Joker Javier Hernandez bewahrte ManU mit seinem Treffer in der 81. Minute vor der ersten Saisonniederlage. Gerrard hatte in der 68. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoss das 1:0 erzielt. Der 31-Jährige scheint sich offensichtlich von seiner hartnäckigen Leistenverletzung erholt zu haben. Zuletzt stand Gerrard am 6. März in der Startformation der Reds.

Manchesters Trainer Sir Alex Ferguson liess seinen Stürmerstar Wayne Rooney, der am Donnerstag von der Uefa für die EM-Vorrunde gesperrt worden war, 69 Minuten lang auf der Bank schmoren. «Wayne hat eine schlimme Woche hinter sich und ist am Boden zerstört. Von daher war es besser, ihn erst einmal draussen zu lassen», sagte Ferguson.

Tabellenleader bleibt Manchester City, das Aston Villa mit 4:1 bezwang. Für die Citizens erzielten Mario Balotelli (28.), Adam Johnson (47.), Vincent Kompany (52.) und James Milner (71.) die Tore. Den Ehrentreffer der Gäste schoss Stephen Warnock (65.).

Weiterhin mit der Spitze auf Tuchfühlung bleibt der FC Chelsea. Die Londoner gingen an der Stamford Bridge gegen Everton noch vor der Pause dank Daniel Sturridge (31.) und John Terry (45.) in Führung, ehe der Brasilianer Ramires (62.) auf 3:0 erhöhte. Apostolos Vellios gelang für Everton noch das Ehrentor (83.).

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch