Zum Hauptinhalt springen

«¡Goleador!» Spycher trifft eiskalt aus elf Metern

YB hat im Wallis ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt. Christoph Spycher erzielte mit einem verwandelten Foulpenalty in der Schlussphase das Siegestor gegen den FC Sion.

Das Spiel zwischen YB und Sion war von Kampf geprägt.
Das Spiel zwischen YB und Sion war von Kampf geprägt.
Keystone
Die prekären Verhältnisse auf dem eisigen Rasen machten ein gepflegtes Spiel kaum möglich.
Die prekären Verhältnisse auf dem eisigen Rasen machten ein gepflegtes Spiel kaum möglich.
Reuters
Spycher jubelt nach dem verwandelten Strafstoss.
Spycher jubelt nach dem verwandelten Strafstoss.
Reuters
1 / 6

Ilja Kaenzig strahlte, dick eingepackt auch er gegen die bissige Kälte, und sagte auf der Tribüne des Tourbillon: «Das war ein sehr wichtiger Erfolg, und vielleicht können wir am Donnerstag mit einem Heimsieg gegen Basel die Liga wieder spannend machen.» Aber, ergänzte der YB-CEO, es sei schade, würden derart entscheidende Spiele bei solchen Terrainverhältnissen ausgetragen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.