Zum Hauptinhalt springen

Hitzfeld ärgert sich über die Uefa

Ottmar Hitzfeld kritisiert die Uefa, weil die Partie zwischen England und Montenegro eine Viertelstunde später angesetzt wurde als Wales – Schweiz.

«Ich hätte von der Uefa eigentlich mehr Fingerspitzengefühl erwartet», so Ottmar Hitzfeld zum Zeitplan der Uefa in der vorletzten Qualifikationsrunde.

Der Unmut bei Ottmar Hitzfeld muss gross sein. Denn der Schweizer Nationaltrainer pflegt in der Regel bissige Fragen mit einem Lächeln und einer allgemeinen Floskel zu umgehen – selten wird irgendjemand in der Öffentlichkeit getadelt. Einen Tag vor dem Spiel gegen Wales (20.45 Uhr, SF zwei) kehrt Hitzfeld seinen Groll aber nach aussen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.