Zum Hauptinhalt springen

Inler schlägt Inter

Der Schweizer Nationalspieler feierte mit Udinese einen 3:1-Heimsieg gegen Inter Mailand.

Die Vorentscheidung in Udine: Di Natale zirkelt den Ball zum 2:1 an der Inter-Mauer vorbei.
Die Vorentscheidung in Udine: Di Natale zirkelt den Ball zum 2:1 an der Inter-Mauer vorbei.
Keystone

Inter Mailand musste im sechsten Spiel unter dem neuen Trainer Leonardo erstmals eine Niederlage hinnehmen. Inters Rückstand auf den Stadtrivalen und Tabellenführer AC Milan beträgt nun neun Punkte.

Dabei hatte die Partie bei Udinese für den amtierenden Champions-League-Sieger wunderbar begonnen: Dejan Stankovic traf schon in der 16. Minute zur Führung. Udinese, das nun nur noch zwei Zähler hinter Inter liegt, schlug aber mit Treffern von Cristian Zapata (21.) und Antonio Di Natale (25.) postwendend zurück. Gökhan Inler irritierte bei Di Natales Freistosstreffer den Mailänder Goalie Luca Castellazzi. Maurizio Domizzi erzielte in der 69. Minute den Treffer zum 3:1-Endstand. Almen Abdi sass bei Udinese nur auf der Ersatzbank.

si/ak

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch